hingedichtet


 

 

INDEX-Link

 

Hingedichtet von © BaLo*:

 

 

 

 

 

Ich sende Dir eine große Schüssel voller Liebe

einen goldenen Schlüssel zu meinem Herzen

und die Melodie der Vögel, die in meinem Garten

vom Frühling und der Sonne singen!

___________________________

 

Licht-und-Schatten-Tanz

 

Leben ist wie Sonnenschein durchs Laub gesiebt

Wolken, die über blaue Himmel wehen

Wie Tanz des Lichtes unter großen Eichen

Blätter, die der Wind verwirbelt

Rosenblüten, die im Frost sich neigen

Blüten, die der Morgentau aufschließt.

 

Alles ist das Leben:

Licht und Schatten

Freud und Leid

Der Wechsel macht's

daß es gelingt

und Du machst es

zum Kunstwerk erst

wenn du es nimmst

mit weisem Warten

und der guten Tat

zur rechten Zeit

 

Du musst mit den Wolken ziehen

und mit den Blättern wandern

Du bist Ballerina im Hell-und-dunkel-Takt

Du bist der Segler in den Winden

und morgen bist du

ganz

Natur

 

______________________

 

Stricken, senden, säen

 

Ich stricke mir eine Lichtstola

aus den Sternen meiner Nacht

Aus dem Regenbogentor

mache ich mir eine Brücke

von Herz zu Herz

sende ich mein Wort

und in die Welt hinaus

geht das Wirken der Seele.

Jeder Moment hat Substanz:

Same, der fällt und keimt

Gedanke, der formt

Handlung, die Kreise zieht.

Was soll, das muß

und was darf, wird

Mond oder Sonne

bist du

dir selbst.

_______________________

 

Das Wasser und ich...

 

An der Quelle lagert meine Seele

in den Ruhestunden im Auge

des Sturms

und sieht sich selbst auf den Wassern

gespiegelt und still

 

Auf dem See

rudert mein Armknecht

und das Ufer scheint so fern

Tage lang Wellen beackern

kämpfen

und nicht müde werden

solang das Tageslicht

nicht bricht

 

Im Wassertropfen

wohnt mein Geist

aus der Flasche

wie Kristall

glänzt er

und ist sternverwandt

weiter als die Himmel

kann er fließen

leuchten

fliegen

irgendwo hin

 

dorthin

wo alles begann

 

An der Quelle...

 

Alle Texte/Grafiken oben © BaLo*
********


Hereinspaziert!

**********

 Meditation: 

Wenn du in dich gehst, wohin gehst du dann?

 

© BaLo*

********** Stand 05.03.08 **********


    

SOMMERERINNERUNGEN:

 

Leise streift ein sanfter, sonnenduftender Sommerwindhauch ins Zimmer.

Still bläht sich das Gardinensegel. Ich denke an Glühwürmchen,

Nachtkerzenpracht & an die Freuden, und Wonnen

Sommer-, Erdbeer-, Kirsch- & Rosenwege.